Home > Führungskräfte

Suchwortergebnisliste Führungskräfte

MA-3980 HR-Expertin

... Konfliktlösungen liegt. Es treibt sie an, mit der HR Arbeit Impulse für den wirtschaftlichen Erfolg des Auftraggebers zu geben. Sie möchte maßgeblich dazu beitragen, dass Unternehmen ihre Ziele erreichen. Dabei verliert sie nie den Blick dafür, die Unternehmenskultur positiv zu prägen. Ihre Schwerpunkte im Bereich Human Resources sind: Recruiting mit Blick auf Diversity Management Personalentwicklung, hier speziell Führungskräfteentwicklung HR Projektmanagement Führungskräfte-Coaching Organisationsentwicklung Aufbau von neuen Teamstrukturen. Außerdem ist die HR Interim Managerin an Hochschulen als Mentorin tätig. Sie ist im Konzernumfeld genauso zu Hause wie bei Mittelstandsunternehmen oder Start-ups. Als ausgebildeter Life Coach unterstützt und begleitet die Interim Managerin auch Privatpersonen oder Mitarbeiter bei beruflichen oder privaten Veränderungen oder der Orientierung hin zu einem erfüllten und erfolgreichen Leben. ...   TUI Cruises ist Teil des nationalen Tourismusunternehmens TUI – und auf Erfolgsfahrt. Das Wachstum brachte es mit sich, die HR Strukturen dieses Unternehmens mit der Mentalität eines Start-ups in die Struktur eines mittelständischen Unternehmens zu überführen. Die HR Interim Managerin wurde beauftragt, das Human Resources Team dafür während der Elternzeit des Head of HR zu professionalisieren. Außerdem sollte sie Business HR Prozesse etablieren und die Kompetenzen der Führungskräfte in ihren Kompetenzen zu stärken. Die HR Interim Managerin erarbeitete mit dem Human Resources Team eine neue Haltung. Bislang hatte das HR Team reaktiv mit einer Service- ad hoc Haltung agiert. Daraus entwickelte sie das Team zu einer proaktiven Herangehensweise, nahe an den zu betreuenden Fachbereichen und deren Themen. Es entstand eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit strategisch, vorausschauendem Handeln im Sinne des HR Business Partner Modells. Auch HR Prozesse ...

 MA-3996 HR-Interimmanagement

... hatte und niemand auf Erfahrungen zurückgreifen konnte. So wurde es also notwendig, ein neues Konzept zu entwickeln. Neben der Organisation der Kurzarbeit beinhaltete das Interimmandat, den Personalbereich insgesamt neu zu strukturieren. Das Ergebnis war in diesem Fall ein HR Service Center, in dem verschiedene Bereiche zusammengeführt und Prozesse neu entwickelt wurden. Der Interimmanager fungierte dabei als Ideengeber und zentraler Ansprechpartner für Vorstand, Betriebsrat, Arbeitsamt, Führungskräfte, Controlling und Mitarbeiter. Gemeinsam mit den Mitarbeitern des Unternehmens führte der Interimmanager das Projekt zum Erfolg. Am Ende des Geschäftsjahres stand trotz Umsatzeinbruchs eine schwarze Null. Nach 15 Monaten konnte auch die Kurzarbeit beendet werden. Für den Vorstandsvorsitzenden und den Personalvorstand Grund genug, sich persönlich mit Handschlag bei allen Beteiligten dieses Projektes zu bedanken. Projektschwerpunkte in Stichworten Organisation ...

MA-3701 HR-Berater

... Einhaltung der Unternehmensplanungen Motivation zu einer fordernden Jahresplanung Sicherstellung einer am Markt orientierten Vergütung Skalierbarkeit des Bonussystems für weitere Organisationsebenen. Diese Anforderungen sollte das variable Vergütungssystem einfach, nachvollziehbar und ohne hohe Kosten erfüllen. In Zusammenarbeit mit der Finanzabteilung entwickelte der HR-Direktor ein Modell für das Vergütungssystem. Dabei wurden bereits in der Designphase einzelne Führungskräfte einbezogen. Dank der breiten Grundlage entstand ein Bonussystem, dass von den Managern akzeptiert ist – und gleichzeitig auf wirtschaftlichen Kennziffern beruht, die den Zielen des Unternehmens Rechnung tragen. Bonussystem erfolgreich erweitert Nach der Genehmigung wurde das Bonussystem weltweit eingeführt. Die Führungskräfte wurden persönlich informiert. Sie erhalten nunmehr neben ihrem Basisgehalt 1 Mal jährlich einen Bonus. Basis für die Berechnung ist eine jährliche schriftliche Zielvereinbarung zwischen Führungskraft und Vorgesetztem. Gegenstand dieser Vereinbarung sind wirtschaftliche und individuelle Ziele. Die wirtschaftlichen Ziele sind in Gruppenziele und Ziele der einzelnen Gesellschaften unterteilt. Diese wiederum beinhalten sowohl ein strategisch langfristiges Ziel, den Vergleich ...

MA-4100 HR-Personalentwicklung und Führungskräftetraining für Frauen

... dafür ist ihre Affinität zu befristeten Projekten bzw. Aufgabenstellungen. Zu den Stärken dieser Interimmanagerin mit großer Expertise gehört, große, komplexe HR-Projekte zu planen und umzusetzen. Die Entwicklung von Frauen beschäftigt die Personalentwicklerin nicht nur beruflich. Ehrenamtlich setzt sie sich für arme, weniger privilegierte Frauen in Afrika und Indien ein. Viele Unternehmen stehen vor der Herausforderung, gerade im Management das Potenzial der weiblichen Führungskräfte stärker zu nutzen. Die Herangehensweise an entsprechende Trainingsprojekte ist selbstverständlich stark von der jeweiligen Unternehmenskultur geprägt. Außerdem streben viele Frauen von sich aus an, mit einem individuellen Coaching die Karriereplanung zu professionalisieren. Ob Einzel- oder Gruppenarbeit: Die Trainings- und Beratungsprojekte setzen vor allem auf das Wissen der Teilnehmerinnen. Die Teilnehmerinnen allein kennen die Organisation, das Umfeld und die Kultur ...

Seiten